Einsatz 18-2019

Datum: 16.11.2019
Uhrzeit : 08:00 Uhr
Einsatzort: A 39 Fahrtrichtung SZ
Alarmierungsstichwort :  VU 3 (Verkehrsunfall mit eingeklemmten)
Einheiten : FF Baddeckenstedt, FF Burgdorf, FF Westerlinde, FF Wartjenstedt, Rettungsdienst, Notarzt, BF & FF Salzgitter, 
Stärke : 1:5; 1:5
Ausgerückte Fahrzeuge : StLF; LF

Am Samstagmorgen gegen 8 Uhr, wurden wir mit weiteren Feuerwehr- & Rettungsdiensteinheiten auf die A39 in Höhe Westerlinde zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen alarmiert.

Vor Ort bestätigte sich auch die erste Meldung durch die Leitstelle, das noch eine Person im Fahrzeug eingeschlossen war.

Da die FF Baddeckenstedt schon vor uns am Einsatzort eingetroffen war, übernahm diese auch die Rettung der Person. Wir hielten uns in Bereitstellung, um ggf. unterstützend tätig zu werden.

Links:

Regional Wolfenbüttel

Einsatz 34 – 36-2017

Datum: 08 bis 10.12.2017
 Uhrzeit: 09: 30 – 18 Uhr
Einsatzort: Oelber a. w Wege
Alarmierungsstichwort: BraSiWa
Einheiten: FF Burgdorf
Stärke: 1:1
Ausgerückte Fahrzeuge: StLF

 

Fast schon traditionell, waren wir auch in diesem Jahr auf dem Weihnachtsmarkt in Oelber, im Rahmen einer Sicherheitswache, vor Ort, stellten den Brandschutz sicher und kontrollierten fortlaufend offene Feuerstellen, sowie das freihalten der Notausgänge.

 

 

Einsatz 33-2017

Datum: 05.12.2017
 Uhrzeit: 10:17Uhr
Einsatzort: Hauptstraße
Alarmierungsstichwort: ÖL 1 
Einheiten: FF Burgdorf
Stärke: 1:2; 1:3
Ausgerückte Fahrzeuge: StLF; LF

Erneut wurde der Leitstelle eine Ölspur im Ortsgebiet Burgdorf gemeldet. Dieses mal zog sich die Spur quer durch den Ort.

Die Kameraden sicherten die großflächige Einsatzstelle ab und erkundeten den Bereich weiträumig.

Eine Spezialfirma zur Ölspurbeseitigung wurde durch die Leitstelle verständig. Nach Rücksprache mit der Polizei konnten die Kameraden gegen 12 Uhr wieder einrücken. Die Sicherungsmaßnahmen, bleiben aber noch bis zur vollständigen Beseitigung bestehen.

 

©FF Burgorf

©FF Burgdorf

Einsatz 32-2017

Datum: 02.12.2017
 Uhrzeit: 17:53 Uhr
Einsatzort: Bereler Berg Kreuzung K57
Alarmierungsstichwort: ÖL 1 
Einheiten: FF Burgdorf
Stärke: 1:3; 1:3
Ausgerückte Fahrzeuge: StLF; LF

Zu einer Ölspur auf der K57 wurden wir am gestrigen Samstag alarmiert.

Die ca. 30 m lange Ölspur, wurde mit Bindemittel abgestreut und aufgenommen.  Nach ca. einer Stunde war der Einsatz beendet.

Einsatz 31-2017

Datum: 29.11.2017
 Uhrzeit: 09:36 Uhr
Einsatzort: K56 Hohehnassel –> Luttrum
Alarmierungsstichwort: VU 1
Einheiten: FF Burgdorf, FF Hohenassel, FF Westerlinde, Polizei & Rettungsdienst 
Stärke: 1:2
Ausgerückte Fahrzeuge: StLF

Am heutigen Mittwoch Morgen, wurden wir gemeinsam mit den Wehren Hohenassel und Westerlinde auf die K 56 Richtung Luttrum alarmiert.

Dort kam es zu einem Verkehrsunfall mit verletzten.

Ein PKW war von der Fahrbahn abgekommen und in den Graben geraten. Dort überschlug er sich und kam auf dem Dach zum liegen.

Die Insassen kamen, glücklicherweise, mit einem leichten Schock davon.

Wir sicherten die Einsatzstelle gegen den Verkehr ab und betreuten die Person bis zum eintreffen des Rettungsdienstes.

Während der Fahrzeugbergung, durch den Abschleppdienst, wurde die Kreisstraße kurzzeitig vollgesperrt.

Einsatzende war gegen 10:30 Uhr.

Links:

FF Hohenassel

 

Fotos:

Einsatz 30/2017

Datum: 10.11.2017
 Uhrzeit: 22:19 Uhr
Einsatzort: A 39 Fahrtrichtung Kassel
Alarmierungsstichwort: VU 1
Einheiten: FF Burgdorf, FF Wartjenstedt, FF Westerlinde, Polizei & Rettungsdienst 
Stärke: 1:5 ; 1:8
Ausgerückte Fahrzeuge: StLF; LF

 

Während unser Dienst am Freitag gerade beendet war und die Kameraden in gemütlicher Runde zusammen saßen, ertönten unsere Meldeempfänger.

Auf der A 39 war es zwischen den Abfahrten Westerlinde und Baddeckenstedt zu einem Verkehrsunfall zwischen einem LKW und einem PKW gekommen. Hierbei wurden der Fahrer und Beifahrer verletzt. Beide wurden vom Rettungsdienst versorgt.

Wir sicherten, gemeinsam mit den anderen Wehren, die Einsatzstelle ab und halfen dem Abschleppdienst bei der Bergung des PKW.

 

Links:

News 38

 

 

 

Einsatz 29/2017

Datum: 08.11.2017
 Uhrzeit: 09:25 Uhr
Einsatzort: Nordassel
Alarmierungsstichwort:  HP 1 (Hilflose Person)
Einheiten: FF Burgdorf, FF Nordassel, FF Berel, RTW & Notarzt 
Stärke: 1:4 
Ausgerückte Fahrzeuge: StLF

Zu einer hilflosen Person hinter Tür, wurden die Kräfte der Burgdorfer Wehr heute Vormittag nach Nordassel alarmiert.

Vor Ort bestätigte sich die Lage. Eine ältere Person machte sich mit Hilferufen bemerkbar.

Die Kräfte der Feuerwehr verschafften sich über das Fenster Zugang zu der Wohnung und versorgten die Person, bis zum eintreffen des Rettungsdienstes.

 

Einsatzende war um 09:50 Uhr.

 

Einsatz 28-2017

Datum: 25.10.2017
 Uhrzeit: 10:19 Uhr
Einsatzort: Berel
Alarmierungsstichwort:  HP 1
Einheiten: FF Burgdorf, FF Berel, FF Nordassel, Rettungsdienst & Polizei
Stärke: 1:3
Ausgerückte Fahrzeuge: StLF

Zu einer hilflosen Person wurden wir am gestrigen Dienstag nach Berel alarmiert. Nach der Erkundung bestätigte sich die erste Meldung. Wir verschafften uns Zugang zu der Wohnung und betreuten die Person bis zum eintreffen des Rettungsdienstes.

Nach gut 30 min konnten alle Kräfte wieder einrücken.

 

 

Einsatz 27-2017

Datum: 07.10.2017
 Uhrzeit: 15:40 Uhr
Einsatzort: Diakonie Oelber
Alarmierungsstichwort:
Einheiten: FF Burgdorf; FF Baddeckenstedt; FF Oelber; FF Sehlde
Stärke: 1:5; 1:4
Ausgerückte Fahrzeuge: StLF; LF

Am Samstag löste in der Diakonie in Oelber die automatische Brandmeldeanlage aus.

Da bereits eine Wehr, die laut Alarm-& Ausrückeordnung alarmiert wird,  in einem Einsatz gebunden war, wurden wir alarmiert.

Glücklicherweise handelte es sich um eine Fehlauslösung und wir konnten die Anfahrt abbrechen.

Einsatz 25 & 26/2017

Datum: 05.10.2017
 Uhrzeit: 16:30 Uhr
Einsatzort: L 474 Burgd. –> Berel
Alarmierungsstichwort: Telefonische Alarmierung
Einheiten: FF Burgdorf
Stärke: 1:5; 1:0
Ausgerückte Fahrzeuge: StLF; MTW

Im Verlaufe des „Sturm“ Abend, wurde unser stellv. Ortsbrandmeister telefonisch über einen im Baum hängenden Ast, auf der L 474 Burgdorf Richtung Berel, informiert, welcher auf die Fahrbahn zu stürzen drohte.

Der Ast wurde aus dem Baum entfernt und somit die Gefahr beseitigt.

Die nächste Einsatzstelle ließ nicht lange auf sich warten. In der Strasse Dorfgraben, Ecke Hauptstr. war ein Ast abgebrochen und bereits auf die Fahrbahn gestürzt. Nach Rücksprache mit dem stellv. Gemeindebrandmeister, wurde die Strasse gesperrt und durch den Eigentümer eine Forstfirma beauftragt.