Einsatz 11-2020

Datum: 12.06.2020
Uhrzeit: 16:57
Einsatzort: L 474
Alarmierungsstichwort: VU  1
Einheiten: FF Burgdorf, FF Hohenassel, FF Baddeckenstedt, RTW, Notarzt, Polizei & Gem.-Brandmeister
Stärke: 1:5 StLF; 1:8 LF ; 1:1 MTW

Der dritte Einsatz dieser Woche führte uns am Freitag auf die L 474 Burgdorf Richtung Osterlinde.  Aus der Alarmmeldung konnten wir entnehmen das es hierbei um einen Verkehrsunfall mit verletzten handelte. An der Einsatzstelle angekommen wurden wir von einem Kameraden unserer Wehr bereits in Empfang genommen, welcher als Ersthelfer vor Ort war, und konnten bereits wichtige Details zum Unfall erhalten.

Ein PKW war nach rechts von der Fahrbahn abkommen und seitlich gegen einen Baum geprallt. Entgegen der ersten Meldung, war doch eine Person im Fahrzeug eingeklemmt.

Neben einer Alarmstichworterhöhung auf VU 3 (Unfall mit eingeklemmten), wurde sofort der Ablageplatz aufgebaut und eine Crash Rettung durchgeführt.

Trotz  intensiver Medizinischer Maßnahmen, ist der Fahrzeugführer leider noch an der Unfallstelle verstorben.

Unser Mitgefühl gilt der Familie und den Angehörigen.

Ein Großes Lob gilt den Ersthelfern, die zahlreich an der Unfallstelle angehalten und den Patienten bis zu unserem Eintreffen betreut haben.

Links:

Regional Salzgitter

Feuerwehr Hohenassel

FF Baddeckenstedt

Einsatz 10-2020

Datum: 09.06.2020
Uhrzeit: 19:45
Einsatzort: Westerlinde
Alarmierungsstichwort: Feuer (F1W)
Einheiten: FF Burgdorf, FF Westerlinde & FF Wartjenstedt
Stärke: 1:5; 1:6

Fahrzeuge:                       STLF; LF

 

Am Dienstagabend wurden wir erneut zu einem Feuer alarmiert. Dieses mal ging es nach Westerlinde. Laut der ersten Meldung sollte im Wald ein Feuerschein erkennbar sein.

Da die FF Wartjenstedt den Brand bereits vor unserem eintreffen löschen konnte, war ein Eingreifen unsererseits nicht mehr notwendig und wir konnten wieder in den Standort einrücken.

Einsatz 09-2020

Datum: 09.06.2020
Uhrzeit : 15:22
Einsatzort: L 474 Biogasanlage
Stichwort:   Feuer 2 (Feuerschein)
Einheiten : FF Burgdorf, FF Hohenassel, FF Baddeckenstedt, FF Nordassel, FF Berel, ELW, FF Heere, Rettungsdienst, BF SZ Drehleiter & Polizei
Stärke : 1:5; 1:3;0:1
Ausgerückte Fahrzeuge : StLF; LF; MTW

Am Dienstag Nachmittag wurden wir zu einem Feuerschein auf die L 474 zwischen Burgdorf und Berel alarmiert. Bereits auf der Anfahrt konnte eine deutliche Rauchentwicklung im Bereich einer Biogasanlage ausgemacht werden, so das sich der Fahrzeugführer sofort für eine Alarmstufenerhöhung auf Feuer 3 entschlossen hat.

Hierdurch wurden weitere Feuerwehren der Samtgemeinde alarmiert und auch eine Drehleiter der BF Salzgitter wurde zu dem Objekt entsandt.

Vor Ort konnte schnell ein Feuer in der Holzverkleidung des Fermenters ausgemacht werden, welches bereits auf Nachbargebäude überzugreifen drohte.

Mittels C-Rohr wurde die Brandbekämpfung sofort eingeleitet.

Im weiteren Einsatzverlauf übernahm die Drehleiter der BF weitere Löschmaßnahmen und die hölzerne Verkleidung wurde mit einer Säge geöffnet, um weitere Glutnester abzulöschen.

 

Nach rund zwei Stunden war der Einsatz beendet.

 

Links:

Feuerwehr Hohenassel

Regional Wolfenbüttel

Einsatz 08-2020

Datum: 04.05.2020
Uhrzeit : 19:10
Einsatzort: Hohenassel Blumenweg
Stichwort:   Feuer 2 (brennt Gartenlaube)
Einheiten : FF Burgdorf, FF Hohenassel & Polizei
Stärke : 1:5; 1:8;1:1
Ausgerückte Fahrzeuge : StLF; LF; MTW

Das auslösen der Funkmeldeempfänger änderte die Abendplanung der Burgdorfer Kameraden schlagartig. Mit dem Stichwort -Feuer-, brennt Gartenlaube, haben wir uns nur wenige Minuten nach der Alarmierung auf den Weg nach Hohenassel gemacht.

Da die Besitzer bereits Löschmaßnahmen durchgeführt hatten, konnte bei unserem Eintreffen kein offenes Feuer mehr festgestellt werden. Ein Trupp unter Atemschutz hat dann das Gartenhaus mittels Wärmebildkamera und einem C-Rohr abgesucht und Glutnester abgelöscht. Durch die Bauweise der „Hütte“ und dem auffinden von weiteren Glutnestern, hinter der Verkleidung, war es leider unumgänglich Teile der Wände zu öffnen um ein erneutes Entzünden zu verhindern. Hierbei unterstützte ein weiterer Trupp unter Atemschutz von der Außenseite.

Nach rund einer Stunde konnte dann endgültig Feuer aus gemeldet.

Links: 

Feuerwehr Hohenassel

Einsatz 07-2020

Datum: 27.04.2020
Uhrzeit: 15:10
Einsatzort: Burgdorf
Alarmierungsstichwort: RettU
Einheiten: FF Burgdorf, RTW & Notarzt
Stärke: 1:5 mit LF

 

Am Montagnachmittag wurden wir zu einer Rettungsdienst Unterstützung innerhalb Burgdorf alarmiert.

Bis zum eintreffen des Rettungsdienst haben wir die Reanimationsmaßnahmen übernommen.

 

Zum Schutz der Person und dessen Angehörigen, verzichten wir an dieser Stelle auf einen ausführlichen Bericht.

 

Einsatz 06-2020

Datum: 19.04.2020
Uhrzeit: 17:24
Einsatzort: Nordassel, Waldweg
Alarmierungsstichwort: Feuer (F1 W)
Einheiten: FF Burgdorf, FF Nordassel, FF Hohenassel & Polizei
Stärke: 1:5; 1:8; 1:3
Ausgerückte Fahrzeuge: StLF; LF; MTW

Am heutigen Sonntag wurden wir zu einem Feuer mit Wasserbedarf nach Nordassel alarmiert.

Vor Ort konnte ein Entstehungsfeuer in einem nahe gelegen Waldstück ausfindig gemacht werden.

Wir unterstützten die im Einsatz befindlichen Kameraden aus Nordassel bei den Löschmaßnahmen und mit einer Wärmebildkamera.

Nach gut einer Stunde war der Einsatz für uns beendet.

Links:

Feuerwehr Hohenassel

Einsatz 05-2020

Datum: 12.04.2020
Uhrzeit: 12:50
Einsatzort: Burgdorf, Haupstr.
Alarmierungsstichwort: Feuer (F2)
Einheiten: FF Burgdorf, FF Hohenassel
Stärke: 1:5; 1:8; 1:3
Ausgerückte Fahrzeuge: StLF; LF; MTW

Am heutigen Ostersonntag wurden wir mit dem Stichwort „Feuer“ in die Hauptstraße alarmiert.

Auslöser des Alarms war eine brennende Mülltonne. Aufgrund des fortgeschrittenen Brandverlauf und den bereits vorgenommenen Löschmaßnahmen der Eigentümer, war ein Eingreifen unsererseits nicht mehr nötig.

Wir rückten kurze Zeit später wieder in den Standort ein.

 

Links:

FF Hohenassel

 

Einsatz 04-2020

Datum: 05.03.2020
Uhrzeit: 19:48
Einsatzort: Rasthof Westerlinde
Alarmierungsstichwort: GSL (Gefahrstoff)
Einheiten: FF Burgdorf, FF Westerlinde, FF Wartjenstedt, Gefahrstoffzug LK WF, Umwelteinheit, Polizei & Gemeindebrandmeister
Stärke: 1:5; 1:3; 0:1
Ausgerückte Fahrzeuge: StLF; LF; MTW

Mit der äusserst seltenen Meldung (für unsere Ortsfeuerwehr)  Gefahrstoffaustritt Land, entsandte uns gestern die Leitstelle nach Westerlinde zu dem dortigen Rasthof. Auf Grund der Örtlichkeit und der Meldung, das ein LKW flüssig Gas verlieren sollte, waren auch wir etwas beunruhigt, da solche Lagen nicht immer einfach zu handhaben sind.

Vor Ort konnte die bereits anwesende OF Westerlinde aber schnell für Erleichterung sorgen.

Ein auf einem anderen transportierter LKW hatte ein Leck im Bereich des Dieseltanks. Hierdurch ergoßen sich mehrer Liter des Treibstoff auf dem Tankstellengelände.  Glücklicherweise verfügte der Tank über zusätzliche Absperrhähne, so das ein weiteres auslaufen verhindert werden konnte. Schon vor dem eintreffen der ersten Kräfte wurden die Hähne vom LKW Fahrer selbständig geschlossen, so dass für uns nur noch das abstreuen der Diesellache von Nöten war.

Der mit alarmierte Gefahrstoffzug aus dem LK Wolfenbüttel konnte die Anfahrt abbrechen und wieder in den Standort einrücken.

Nach gut 30 min war der Einsatz auch für uns beendet.

 

Einsatz 03-2020

Datum: 22.02.2020
Uhrzeit: 19:55
Einsatzort: Kreuzung K54/L474
Alarmierungsstichwort: VU 0 (auslaufende Stoffe
Einheiten: FF Burgdorf, FF Hohenassel,  Polizei & Rettungsdienst
Stärke: 1:5; 1:6; 1:1 
Ausgerückte Fahrzeuge: StLF; LF; MTW

Unfall auf der K57 am Ortseingang Burgdorf

Burgdorf.  Fünf leichte Verletzte Personen darunter zwei Kinder sind die Folge eines Unfalls am Samstagabend gegen 19.30 Uhr.

Der Unfall ereignete sich an der Kreuzung K57/L474 am Ortseingang von Burgdorf.
Vermutlich aufgrund schlechter Sichtverhältnisse übersah ein aus Richtung Lesse kommendes Auto ein Auto aus Richtung Berel und stießen so an der Krezung zusammen. Durch den Zusammenstoß wurden
hierbei fünf Personen leicht verletzt welche bis zum eintreffen des Rettungsdienstes von der Feuerwehr Burgdorf betreut und versorgt wurden. Zwei Personen wurden vorsorglich vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. An den Autos entstand erheblicher Schaden, sie mussten abgeschleppt werden.
Während der Unfallaufnahme und den anschließenden Bergungsarbeiten musste die Landstraße zeitweise gesperrt werden.
Im Einsatz waren Rettungsdienst, die Feuerwehren Burgdorf und Hohenassel, Polizei sowie zwei Abschleppunternehmen.

 

 

 

Einsatz 02/2020

Datum: 14.02.2020
Uhrzeit: 11:30
Einsatzort: Haverlah Splittwerk
Alarmierungsstichwort: VU 3 
Einheiten: FF Burgdorf, FF Haverlah, FF Steinlah, FF Sehlde, Polizei & Rettungsdienst
Stärke: 1:5; 1:1 
Ausgerückte Fahrzeuge: StLF; LF

Da die Feuerwehr Baddeckenstedt bereits in einem Einsatz, einer größeren Ölspur, gebunden war, wurden wir am Valentinstag zu einem nicht ganz gewöhnlichen Einsatzort alarmiert. In Höhe des Splittwerk in Haverlah war es zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person gekommen.  Ein PKW war von der Straße abgekommen und mit der Fahrerseite in einen Strommasten geschleudert. Die im Fahrzeug befindliche Person wurde dadurch im PKW eingeschlossen.

Noch auf der Anfahrt, kurz vor der Ortschaft Haverlah, erhielten wir einen Funkspruch, das die Person bereits aus dem Fahrzeug gerettet wurde und ein Eingreifen unsererseits nicht mehr nötig war.

Wir brachen die Alarmfahrt ab und kehrten in den Standort zurück.

 

Links:

Regional Wolfenbüttel