Jugendfeuerwehr Gemeinde Burgdorf gerät in Matschschlacht

Jugendfeuerwehr Gemeinde Burgdorf gerät in Matschschlacht

Aktuelles, Allgemein, News

©Jugendfeuerwehr Burgdorf

Burgdorf. Jugendwart Steffen Rogalski begrüßte zu Beginn der Versammlung neben den Jugendfeuerwehrmitgliedern auch Vertreter der Ortswehren, der Gemeinde und zahlreiche Eltern.

Die Ortswehren und die Gemeinde würdigten in ihren Grußworten die Arbeit der Jugendfeuerwehr und freuen sich auf die Zusammenarbeit im kommenden Jahr.

Der Jugendwart berichtet von 35 Übungsdiensten. Diese Teilen sich auf in 89 Stunden Feuerwehrtechnische Ausbildung und 56 Stunden allgemeine Jugendarbeit. Hinzuzurechnen ist noch ein viertägiges Pfingstzeltlager. Rechnet man diese Gruppenstunden, wie bei der aktiven Feuerwehr üblich, in Mannstunden um, käme man mit Zeltlager auf 3136 Stunden. Die Mitgliederzahl betrug zum 31.12.2018, 30 Mitglieder welche sich auf alle fünf Ortsteile der Gemeinde verteilen.

Besonders erfreulich, 2018 konnten zwei Mitglieder der Kinderfeuerwehr in die Jugendfeuerwehr übernommen werden. Zu den Kreiswettkämpfen konnten die jungen Burgdorfer Brandschützer mit zwei Gruppen an den Start gehen. Von 40 startenden Gruppen wurden die Plätze 12  und 13  belegt.

Besonderes Highlight war im Jahr 2018 das Pfingstzeltlager in Cuxhaven. Eine Zeltwiese direkt am Meer hatte die Jugendfeuerwehr Burgdorf noch nie. Bei sommerlichen Temperaturen konnten alle vier Tage in vollen Zügen genossen werden. Wattwanderung, Matschschlacht auf dem Watt und eine Boots-Tour zu den Seehundbänken sind nur ein Auszug der Aktivitäten. So war es beispielsweise, schon ein absolutes Highlight jeden Morgen nach dem Verlassen des Zeltes direkt am Meer zu stehen, berichtet Jugendsprecherin Melinda Kott.

Foto: Jugendfeuerwehr Burgdorf. Von links, Petra Neugebauer, Leonie Barthel, Ben Bosse, Madeleine Krönert, Rabea Kott, David Grote, Katharina Barthel, Felix Wohlfahrt, Steffen Rogalski

Auch Wahlen standen auf der Tagesordnung, so wurde Katharina Barthel zur Jungendsprecherin, Rabea Kott zur stellvertretenden Jugendsprecherin, Ben Bosse zum Kassenwart, Madeleine Krönert zur Schriftführerin und David Grote zum stellvertretenden Schriftführer von der Versammlung gewählt.

Unter dem Top Ehrungen wurde Leonie Barthel und Felix Wohlfahrt als Dank und Anerkennung für langjährige Mitgliedschaft eine Urkunde verliehen. Beide scheiden auf Grund ihres Alters aus der Jugendfeuerwehr aus. Beide Geehrten konnten in die Aktive Einsatzabteilung übernommen werden.

Als Ausblick für 2018 wurde das Pfingstzeltlager in Grasdorf, die Prüfungen der Jugendflammen sowie die Kreiswettkämpfe in Schöppenstedt angekündigt.

 

 

 

 

Steffen Rogalski

www.jugendfeuerwehr-burgdorf.de

Menü

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen