60 Jahre bei der Feuerwehr. Hohe Ehrungen in Burgdorf

60 Jahre bei der Feuerwehr. Hohe Ehrungen in Burgdorf

Von links, André Busch, Tobias Dittkrist, Günter Spengler, Steffen Rogalski, Melinda Kott, Maximilian Barthel, Charlotte Krüger, Michael Barthel, Christoph Dittkrist

Burgdorf. Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Burgdorf standen Ehrungen und Beförderungen im Mittelpunkt.

Ortsbrandmeister Tobias Dittkrist begrüßte zu Beginn der Versammlung, erstmalig im Sportheim Burgdorf, die Aktiven Kameradinnen und Kameraden, die Kameraden der Altersabteilung sowie passive und fördernde Mitglieder. Als Gäste konnten der stellvertretende Bürgermeister Alexander Kott und Gemeindebrandmeister Christian Harbich begrüßt werden.

Beide würdigten in ihren Grußworten die Arbeit der Wehr und gaben einen

Rückblick über die Geschehnisse innerhalb der Gemeinde Burgdorf und der Samtgemeinde Baddeckenstedt.

Der Ortsbrandmeister berichtet von 36 Alarmierungen der Wehr. Allein 12 davon während des Hochwassers im Juli. Hierbei war die Wehr mehr als 30 Stunden am Stück in mehreren Schichten im Einsatz.

Die Mitgliederzahl betrug zum 31.12.2017, 118 Mitglieder. Insgesamt wurden im Berichtsjahr 7667 Stunden ehrenamtlicher Dienst geleistet.

Für die Wettkampfgruppe unter der Leitung des Gruppenführers Alexander Kott begann das Jahr traditionell mit dem Binden der Strohpuppe für das Osterfeuer. An insgesamt sechs Terminen bereitete sich die Gruppe auf die Leistungsüberprüfung innerhalb der Samtgemeinde vor und belegte daraufhin den ersten Platz. Hiernach konnte beim Leistungswettbewerb auf Kreisebene in Schöppenstedt der zweite Platz erreicht werden. Das alljährliche Zelten musste aufgrund der Hochwassereinsätze leider abgesagt werden.

Die Jugendfeuerwehr zählt zum Abschluss des Berichtsjahres 28 Mitglieder. Welche sich auf alle fünf Ortsteile der Gemeinde Burgdorf verteilen. Insgesamt wurden in 41 Übungsdiensten und einem viertägigem Pfingstzeltlager in Grasdorf 3925 Mannstunden geleistet.

In der Kinderfeuerwehr befinden sich derzeit 23 Mitglieder. Von 13 Diensten waren besondere Highlights, der Besuch des Zeltlagers der Jugendfeuerwehr und dass Pizzaessen bei der Feuerwehr Westerlinde.

Den Höhepunkt fand die Versammlung bei den Ehrungen und Beförderungen.

Befördert wurden Melinda Kott und Charlotte Krüger zu Feuerwehrfrauen, Michael Barthel und Christoph Dittkrist zu Löschmeistern, Steffen Rogalski zum Hauptlöschmeister und Tobias Dittkrist zum Oberbrandmeister.

Maximilian Barthel konnte sich für gute Leistung bei den Kreiswettkämpfen über die Leistungsspange in Bronze freuen.

Hohe Auszeichnungen erhielten André Busch  für 25-Jährige, Hubert Müller für 50-Jährige und Günter Spengler für 60-Jährige Verdienste im Feuerlöschwesen.

Steffen Rogalski

 

Menü

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen